Virtueller Tischkicker

Studentischer Wettbewerb am HiL-Simulator

Eigenentwicklung

Hintergrund

Durch den Software- und Hardware-in-the-Loop-Demonstrator „Virtueller Tischkicker“ soll auf spielerische Weise die Qualität der Ausbildung der Studenten am ISW gesteigert werden.

Zielsetzung/Ergebnisse

Im Hinblick auf die Verbesserung des Praxisbezuges und der Anwendbarkeit dieser theoretischen Lehrinhalte wurde ein virtueller Tischkicker mit simuliertem Spielfeld in der Echtzeitsimulations-umgebung Virtuos aufgebaut. Der Tischkicker basiert auf einem Echtzeitsimulationsrechner mit einer 3D-Visualisierung für das virtuelle Spielfeld, welcher durch zwei reale Motion-Control-Steuerungen (SPS/MC) und vier mechatronische Eingabegeräte (analog zum realen Kicker mit Force-Feedback) angesteuert werden kann. So kann entweder Mensch gegen Steuerung oder Steuerung gegen Steuerung gespielt werden. Ziel ist es, den Einsatz von Echtzeitsimulationen und das Zusammenspiel von Steuerungs- und Kommunikationstechnik und Mechanik, Sensorik und Aktorik zu demonstrieren. Studenten sollen Steuerungsprogrammierung und Entwicklung von Algorithmen an diesem Demonstrator „spielerisch“ erlernen und umsetzen (Steuerung gegen Steuerung).

Prinzipskizze des virtuellen Tischkickers  (c)
Prinzipskizze des virtuellen Tischkickers

Ihr Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Fur
M.Sc.

Shan Fur

Wissenschaftlicher Mitarbeiter "Virtuelle Methoden in der Produktionstechnik"