Stellenangebote

20. September 2017

Im Rahmen eines von der Deutschen Forschergemeinschaft (DFG) geförderten Projekts soll ein vorhandener Zahnstange-Ritzel-Antrieb-Versuchstand (ZRA) regelungstechnisch verbessert und erweitert werden. Unter Verwendung von MEMS-Beschleunigungssensoren sollen Reibungseffekte sowie das Umkehrspiel kompensiert werden. Für die Untersuchungen steht ein Simulationsmodell der Anlage bereits zur Verfügung.

HiWi für die regelungstechnische Kompensation der Reibung und des Umkehrspiels an Zahnstange-Ritzel-Antrieben

vergütet nach TV-L

Die Aufgaben der wissenschaftlichen Hilfskraft sind die Umsetzung ausgewählter Kompensationsansätze. Darüber hinaus können auch weitere Kompensationsmechanismen entwickelt werden. Im Anschluss an die Umsetzung der Ansätze sind diese zu testen, validieren und zu evaluieren.

Aufgaben

  • Einarbeitung in bestehende Ansteuer- und Simulationsmodelle
  • Kennenlernen des Versuchstands
  • Implementierung und Test alternativer Regelstrukturen
  • Experimentelle Untersuchung der Maschinendynamik
  • Weiterentwicklung des Simulationsmodells
  • Dokumentation der Ergebnisse

Voraussetzungen

  • Laufendes Hauptstudium an der Universität Stuttgart
  • Gutes Deutsch in Wort und Schrift
  • Fundierte Kenntnisse in Matlab/Simulink
 

Wir bieten

  • Mitarbeit an aktuellen Forschungsprojekten mit Bezug zur industriellen Anwendung
  • Abwechslungsreiche Aufgabenstellungen mit Simulation und Experiment
  • Erwerb von in der Industrie gefragten Fachkenntnissen
  • Flexible Arbeitszeiten (30-40 Std./Monat)
  • Attraktive studentische Arbeiten im Anschluss
  • Teilnahme an ISW-internen Veranstaltungen
  • Freundliches und kollegiales Arbeitsklima
  • Kostenloser Kaffee

Ansprechpartner/weitere Informationen:

Kontakt: Ali.Karim@isw.uni-stuttgart.de

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.