June 13, 2018

Das ISW stellt bei der automatica 2018 in München aktuelle Entwicklungen aus der eigenen Forschung aus

Das ISW stellt auch bei der diesjährigen automatica Messe in München aktuelle Entwicklungen aus der eigenen Forschung aus. Als Mitaussteller bei der WG MHI e.V. (Stand A4-212) werden wir zwei hochaktuelle Themen aus dem Bereich Produktion präsentieren:

  • die Testautomatisierung mittels einer virtueller Steuerungstestbench,
  • bzw. Maschinelles Lernen am Digitalen Zwilling.

Die automatica ist der führende Marktplatz für automatisierte Produktion. Sie bündelt das weltweit größte Angebot an Industrie- und Servicerobotik, Montageanlagen, industriellen Bildverarbeitungssystemen und Komponenten.

Unser Institut ist als Projektpartner auch auf dem Stand B4-331 des BMWi-Technologieprogramms PAiCE mit dem Projekt SeRoNet zu finden. Dieses Projekt nimmt sich vor Konzeption, Entwicklung und den Einsatz von Serviceroboter in vielfältigen Bereichen signifikant zu vereinfachen. Wir sind hier für die OPC-UA Anbindungen zuständig.

Das ISW ist außerdem auch auf zwei Parallelveranstaltungen zur automatica vertreten:

  • Unser Institutsleiter Prof. Alexander Verl ist Vorsitzender des „International Symposium on Robotics“ (ISR 2018, 20.-21.06.2018, Pressezentrum Ost, Messe München) welches dieses Jahr die 50. Auflage feiert. Die ISR ist die erste und führende internationale Fachkonferenz für Robotik.

  • Auf der Konferenz „OPC Day Europe 2018“ (Konferenzräume A61/A62, Halle A6) wird Frau Caren Dripke am 21.06. einen Vortrag über die VDW Initiative: „Connectivity and Standardized Industry 4.0 Information for CNC machine Tools“ zusammen mit Herrn Dr. Broos (VDW) halten. Das zweite Mal in Folge fungiert die renommierte OPC Foundation als Partner der Automatica und veranstaltet ihren jährlichen OPC Day Europe im Rahmen des Themenbereichs IT2Industry.