RoboCoaster RCX

Über RoboCoaster RCX

Als Nachfolger des ursprünglichen RoboCoasters, eines beliebten Fahrgeschäfts in Vergnügungsparks, haben RoboCoaster RCX G1 (kleine Fahrgeschäfte) und RCX G2 (Fahrgeschäfte für große Vergnügungsparks) den Schwerpunkt auf einen speziell entwickelten Roboter gelegt, der völlig dem Standard EN 13814 entspricht. Einsatzmöglichkeiten des Roboters sind fest installierte Fahrgeschäfte oder Fahrgeschäfte auf Schienen (z.B. in Themenwelten). Mühelose und präzise Synchronisierung der Bewegungen mit verschiedener Medien oder Showelementen ist der Schlüssel der Vergnügungsparkkonzepte der neuen Generation basierend  auf RoboCoaster RCX. Das ISW hat den RCX zusammen mit der Firma RoboCoaster Ltd. von Anfang an konzipiert. Die gesamte kinematische und dynamische Analyse einschließlich einer dynamischen Synthese für eine einfache Komponentenselektion und ein kostenorientiertes Design waren die Hauptaufgaben des ISW in der ersten Planungsphase. Außerdem beschäftigte sich das ISW mit der Entwicklung einer modernen Steuerungsarchitektur für den Einsatz in der Unterhaltungsindustrie. Während das Konzept zu einer Produktspezifikation weiterentwickelt wurde und später dann als Produkt realisiert worden ist, hatte das ISW die Führungsrolle bei der Entwicklung und Implementierung sowohl des Steuerungs- als auch des Sicherheitssystems innen. Weiterhin wurden am ISW die Mensch-Maschine-Schnittstelle und die Schnittstellen für die Kommunikation mit externen Geräten wie z.B. Medienserver oder anderen Showelementen realisiert.



Simworx RoboCoaster RCX G1



Simworx RoboCoaster RCX G2