Leistungszentrum für Mass Personalization

Baden-Württemberg fördert gemeinsame Initiative der Universität Stuttgart und der Fraunhofer-Institute für personalisierte Produkte

Projektförderung

Hintergrund

Das "Leistungszentrum für Mass Personalization" ist eine gemeinsame Initiative der Universität Stuttgart und der Fraunhofer-Institute am Standort Stuttgart. Das Zentrum wird durch die Landesregierung Baden-Württemberg gefördert und dient der Erforschung interdisziplinärer und branchenübergreifender Methoden, Verfahren, Prozesse, Produktsysteme und Geschäftsmodelle zur Herstellung personalisierter Produkte.

 (c) fotolia.com / Jakub Jirsák, Susanne Ilg

Problemstellung

Das Potenzial personalisierter Wertschöpfung ist derzeit noch kaum erschlossen und wird insbesondere in den Bereichen Wohnen, Mobilität und Gesundheit erwartet. Diese drei Bereiche sind neben der Personalisierung von Consumer Products daher Schwerpunkt der Arbeit des Leistungszentrums.

Zielsetzung/Ergebnisse

Die Aufgaben des Instituts für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) sind die konzeptionelle Entwicklung einer einheitlichen Prozesskette, die Entwicklung von cyber-physischen Systemen für die angepasste Fertigungstechnik und die Erweiterung der Prozessgrenzen der Additiven Fertigung im Rahmen des laserbasierten Pulverbettverfahrens.

Ihr Ansprechpartner

Dieses Bild zeigt Reiff
M.Sc.

Colin Reiff

Wissenschaftlicher Mitarbeiter "Mechatronische Systeme und Prozesse"