Alle News im Überblick

3. August 2017;

Additive Manufacturing am ISW erstmals mit einer Seilkinematik

Im Rahmen der Forschungsprojektes „Herstellung von biomimetisch und biologisch inspirierten modularen Strukturen für die Architektur“ wurde eine Seilkinematik zum Führung eines Druckkopfes für die additive Fertigung entwickelt. Üblicherweise greifen Fertigungstechniker bei der Vorstellung, ganze Häuser „vor Ort“ durch den 3-D-Druck herzustellen, auf klassische Portalsysteme zurück (z.B. www.contourcrafting.com). Die Seilkinematik, die eine besondere kinematische Kette repräsentiert, ist hierzu wesentlich effektiver und kostengünstiger einzusetzen, sofern die richtigen Steuerungs- und Regelungsverfahren sowie Druckköpfe für die Multimaterialverarbeitung zur Verfügung stehen. Am ISW wurden diese Komponenten erfolgreich entwickelt und untersucht.

Siehe auch:

Bionisches Bauen

Fertigungssysteme für die Additive Fertigung