Thema

Titel: Webinterfaces und Schnittstelle für einen Industrie 4.0 Verzeichnisdienstes
Typ:
  • Bachelorarbeit
  • Studienarbeit
  • Masterarbeit
  • Diplomarbeit
Betreuer:
Status: offen

Hintergrund

Ein Verzeichnisdienst für Industrie 4.0 Produktionsnetzwerke stellt die Fähigkeiten einzelner Akteure innerhalb einer zentralen Plattform bereit und bietet den Akteuren eine Kommunikation sowie einen Datenaustausch untereinander. Zur Realisierung müssen die benötigten Funktionen in Informationsmodellen abgelegt und gespeichert werden, welche dem Verzeichnis durch den Benutzer zur Verfügung gestellt werden sollen.

Dies ermöglicht einen hochdynamischen Informations- und Datenaustausch.

Problemstellung

Die Beschreibung der Informationsmodell für die Fähigkeiten erfolg anhand der OPC UA Spezifikation. Über Werkzeuge von Drittanbietern lassen sich OPC UA konforme xml-Exports erstellen, welche einem Server zur Verfügung gestellt werden können.

Um die inkrementelle Erweiterung der vorhandenen Informationsmodelle zur Laufzeit des Servers hinweg zu ermöglichen, benötigt der Verzeichnisdienst eine Schnittstelle sowie ein Konzept zur inkrementellen Aktualisierung. Des Weiteren ist der Adressraum des Servers in einer Datenbank abgebildet und kann aktuell nur über den OPC UA Namensraum oder den direkten Eingriff in die Datenbank administriert werden. Eine komfortable Administrationsoberfläche ist derzeit nicht vorhanden.

Aufgabe

Im Rahmen dieser Arbeit soll ein Webinterface entwickelt werden, welches aus den Kernmodulen zur Manipulation des Verzeichnisses sowie einem Package-Uploader besteht. Hierzu soll zunächst ein Konzept zur inkrementellen Erweiterung der Informationsmodelle erstellt werden und anschließend in der aktiven Datenbank eingebaut und verfügbar gemacht werden.

Zur Einarbeitung in den Verzeichnisdienst wird im ersten Arbeitsschrit ein Verzeichnis-Manipulator umgesetzt, welcher für administrative Aufgaben zur Verwaltung, Konfiguration und Auslesen des Verzeichnisses genutzt werden kann. Im nächsten Schritt soll die Weboberfläche um den Package-Uploader erweitert werden, welcher die OPC UA konformen xml-Files in die Datenbank lädt und dem Server als neue Informationsmodelle bereitstellt.

Anforderung

  • Selbstständiges Arbeiten
  • Strukturiertes Denken
  • Erfahrungen mit Webdesign wünschenswert aber nicht zwingeng Voraussetzung
  • Erste Erfahrungen mit Datenbanken
  • Interesse an Industrie 4.0 und Steuerungstechnik

Kenntnisgewinn

  • Kenntnisse über Industrie 4.0 Produktionsnetzwerke
  • Machine-2-Machine Kommunikation mit dem herstellerunabhängigen OPC UA Protokoll
  • Verknüpfung von IT Methoden mit industrieller Automatisierungstechnik
  • Wissenschaftliches Arbeiten