Thema

Titel: Simulation von Materialflüssen unter Einsatz des Flussmodells
Typ:
  • Studienarbeit
  • Bachelorarbeit
  • Masterarbeit
  • Diplomarbeit
Betreuer:
Status: offen

Hintergrund

Die Virtuelle Inbetriebnahme von Maschinen der Werkzeugmaschinen-Branche ist ein gängiges Mittel um an einem experimentierfähigen virtuellen Maschinenmodell Steuerungssoftware testen und optimieren zu können. Dabei kommt meist eine spezielle Form der Virtuellen Inbetriebnahme, die sogenannte Hardware-in-the-Loop (HiL) Simulation, zum Einsatz. Es liegt nahe, die Ergebnisse, die im Bereich der HiL-Simulation von Werkzeugmaschinen gesammelt wurden, auf die Verpackungs- und Getränketechnik zu übertragen. Anders als bei Maschinen aus der Werkzeugmaschinenbranche finden sich in der Verpackungs- oder Getränketechnik Maschinen mit einem hohen Materialflussaufkommen. Steuerungszustände der Maschinensteuerung, das gewählte Anlagenlayout und der betriebliche Durchsatz sind damit direkt vom Materialfluss abhängig.

Aufgabe

Ziel der Arbeit ist es, den Materialfluss mit Hilfe von Flussmodellen abzubilden. Bei Flussmodellen wird die Gesamtheit aller Stückgüter über eine Dichteverteilung (Elemente pro Längeneinheit) abgebildet. Die Arbeit gliedert sich hierbei in folgende Punkt:

  • Einarbeitung in die theoretischen Grundlagen des Flussmodells
  • Einarbeitung in eine fertige Modellierung einer Materialflussszene in Matlab
  • Modellierung einer Materialflusszene und Integration der modellierten Materialflusszene in eine HiL-Simulation
  • Interpretation der Simulationsergebnisse

Anforderung

  • Grundkenntnisse in der Technischen Mechanik
  • Grundkenntnisse in der Höheren Mathematik
  • Grundkenntnisse in der Programmierung (Matlab, C++)
  • Selbständiges Arbeiten
  • Eigeninitiative und Kreativität