Stellenangebote

4. April 2017

Virtuelle Inbetriebnahme

Die Virtuelle Inbetriebnahme von Maschinen und Robotern ist ein gängiges Mittel um an einem experimentierfähigen virtuellen Maschinen- oder Robotermodell die Steuerungssoftware testen und optimieren zu können. Dabei kommt meist eine spezielle Form der Virtuellen Inbetriebnahme, die sogenannte Hardware-in-the-Loop (HiL) Simulation, zum Einsatz. Im Rahmen einer HiL-Simulation wird das virtuelle Maschinen- oder Robotermodell über die reale Kommunikationsperipherie mit der realen Steuerung gekoppelt. Das virtuelle Maschinenmodell ist damit direkt in das reale Kommunikationsnetzwerk eingebunden und simuliert das Verhalten der Maschine oder des Roboters in harter Echtzeit. 

Das ISW arbeitet seit vielen Jahren im Bereich der Grundlagenforschung zu echtzeitfähigen Algorithmen für die simulative Abbildung von Maschinen und Anlagen. Die Grundlage für das Simulationswerkzeug ISG virtuos wurde am ISW gelegt. Die Idee war, unter Berücksichtigung der Maschinendynamik eine virtuelle Maschine für den Steuerungstest aufzubauen. In vielen folgenden Forschungsprojekten begegnet das ISW der steigenden Nachfrage im Bereich der Virtuellen Inbetriebnahme. Die Hiwi-Stelle bietet einen interessanten und lehrreichen Einblick durch die Mitarbeit an einem aktuellen Forschungsthema mit Bezug zur Anwendung.

Ihr Profil

  • Laufendes Studium an der Universität Stuttgart
  • Programmierkenntnisse (C++, Matlab)
  • Eigenständigkeit und Teamfähigkeit
  • Kenntnisse in Softwareentwicklung, technische Dynamik und numerische Methoden sind wünschenswert jedoch nicht zwingend erforderlich.

Wir bieten

  • Viel Platz für eigene Ideen
  • Kenntnisgewinn in Simulationstechnik, Softwareentwicklung (C++, Matlab), Virtuelle Inbetriebnahme von Maschinen und Robotern, Beckhoff TwinCAT, ISG Virtuos
  • Mitarbeit an einem aktuellen Forschungsthemen und Bezug zur Anwendung - insbesondere im Bereich der Virtuellen Inbetriebnahme
  • Kontakt zu vielen Mitarbeitern und Forschungsthemen zur Inspiration für mögliche studentische Arbeiten
  • Teilnahme an ISW-internen Veranstaltungen

Ansprechpartner/weitere Informationen:

Kontakt:  Christian Scheifele

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.