Stellenangebote

10. Oktober 2016

Programmierung von Cyber-Physischen Systemen und Interface-Elektroniken

Aufgrund steigender Anforderungen an Produktionsmaschinen bezüglich Bearbeitungsverfahren, Qualitätssicherung und Bedienung werden in Werkzeugmaschinen vermehrt Werkzeuge mit zusätzlichen Funktionalitäten eingesetzt. Diese Werkzeuge umfassen unter anderem Messwerkzeuge und auch Werkzeuge mit zusätzlichen Achsen, welche eine flexiblere Produktion erlauben, beispielsweise Drehbearbeitungen auf einer Fräsmaschine. 

Werkzeuge diesen Typs benötigen neben einer mechanischen Einspannung an der Maschine auch eine Energieversorgung und eine Datenanbindung an die Maschinensteuerung oder auch weitere externe Geräte. Stand der Technik ist hierbei eine herestellerspezifische Bereitstellung von Schnittstellen. Dies erzeugt hohe Kosten für die Bereitstellung der Schnittstellen und verhindert die flexible Verwendung verschiedener Werkzeuge, da sich die Schnittstellen verschiedener Hersteller oftmals gegenseitig ausschließen.

Am ISW wird im Rahmen eines Forschungsprojektes daran gearbeitet, eine Schnittstelle für oben genannte Werkzeuge bereitzustellen, welche herstellerneutral verwendet werden kann, konfigurierbar ist und darüberhinaus die Möglichkeit gibt, dem Benutzer weitere Schnittstellen für Datenerfassung, Datenanzeige oder Bedienung bereitzustellen.

Ihre Aufgaben

  • Programmierung und Dokumentation von Funktionen eines Cyber-Physischen Systems (I/O, Datenverarbeitung, Kommunikation)
  • Programmierung und Dokumentation von Funktionen einer konfigurierbaren Interface-Elektronik (Buskommunikation, Datenverarbeitung, Konfigurationsmethodik)
  • Anpassungen an der Hardware

Wir bieten Ihnen

  • Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen unf Bezug zur Anwendung
  • Vertiefung von steuerungstechnischen Kenntnissen und Programmierfähigkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten (ab 30 Std./Monat)
  • Freundliches Arbeitsklima
  • Teilnahme an ISW-internen Veranstaltungen

Ihr Profil

  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Grundlegende Kenntnisse der Steuerungstechnik
  • Verständnis von Echtzeitkonzepten
  • Kenntnis der Programmiersprache C
  • optimalerweise Linuxkenntnisse und Erfahrung bei der Programmierung von Mikrocontrollern
  • Laufendes Hauptstudium an der Uni Stuttgart

Ansprechpartner/weitere Informationen:

Hendrik Vieler

Die Universität Stuttgart möchte den Anteil der Frauen erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.